Home > Oracle Datenbank > Optionen deaktivieren

Optionen deaktivieren

Deaktivieren von Oracle Enterprise Edition Datenbank Optionen mittels "chopt"

Spätestens bei einem Oracle Lizenzaudit gibt es unnötige Diskussionen, nur weil bei der Installation der Oracle Enterprise Edition nicht darauf geachtet wurde welche Optionen installiert werden. Dabei macht es Oracle dem Datenbank Administrator mit jeder Release schwieriger nur das zu installieren, was wirklich benötigt wird.

Mit Oracle 11g  steht jedoch ein neues Tool zum Aktivieren und Deaktivieren von Enterprise Optionen zur Verfügung, um auch nach der Installation noch korrigierend eingreifen zu können.

"chopt" - Change Options, dein Freund und Helfer

Mit "chopt" kann man einige - leider nicht alle - Optionen nach der Installation deaktivieren und bei Bedarf natürlich auch wieder aktivieren. Abhängig von der Oracle Datenbank Version stehen mehr oder weniger Optionen zur Auswahl.

chopt [enable|disable] [option]

options: (z.b. 12cR1)
dm = Oracle Data Mining RDBMS Files
olap = Oracle OLAP
partitioning = Oracle Partitioning
rat = Oracle Real Application Testing

Beispiel: Deaktivieren von ORacle Real Application Testing
chopt disable rat

Voraussetzung

Damit man EE-Optionen in der Oracle Datenbank Software deaktivieren kann, müssen vorher alle Prozesse die aus diesem ORACLE_HOME gestartet wurden, gestoppt werden.

Tipp

Es ist zu empfehlen, sowohl in der Datenbank als auch in der Oracle Software nur die benötigten Optionen/Komponenten zu aktivieren/installieren.
Deinstallation von nicht benötigten Komponenten in der Datenbank reduziert die Downtime, bzw. Fehleranfälligkeit bei Upgrades und beides verhindert das irrtümliche verwenden von nicht lizenzierten Features.