Home > Cloud Control 12c > Server mit mehreren Netzwerkkarten

Server mit mehreren Netzwerkkarten

Cloud Control 12c

Server mit mehreren Netzwerkkarten

Immer öfter haben Server mehr wie eine genutzte Netzwerkkarte, neben dem Public LAN mit dem die Benutzer angebunden sind, gibt es Storage LANs, Backup LANs, Administrations LANs,...

Dies kann bei der Installation des OMA - Oracle Management Agent beziehungsweise bei der Configuration der DBconsole zu unliebsamen Problemen führen, weil der Agent (auch bei der DBconsole gibt es einen Agent) sich möglicherweise die falsche Netzwerkkarte "aussucht".

Wie geht der Agent bei der Netzwerkkarten Wahl vor?

Der Agent nimmt den Default-Hostnamen, den den man mittels "hostname" erhält, und konfiguriert alles entsprechend. Dies kann, muss aber nicht der richtige Hostnamen sein. Aus diesem Grund gibt es die dringende Empfehlung vor der Installation eines Oracle Produktes wie Grid Infrastruktur, Datenbank Software und auch Oracle Management Agents sicher zu stellen, dass der richtige Hostname gewählt wird.

Dies kann man sehr einfach sicherstellen, sorgen Sie einfach dafür, dass bei Start des Oracle Installers folgende Environmentvariablen gesetzt sind:

ORACLE_HOSTNAME=richtiger_hostname.mit_domain_sofern_vorhanden
ORACLE_BASE=/app/oracle

Alle anderen ORACLE Environment Variablen sollten Sie sicherheitshalber sogar entfernen.

Sofern man nicht möchte, dass der Agent auch auf den anderen IP Adressen einen Port öffnen, muss man noch einen weiteren Schritt durchführen:

vi $<AGENT_HOME>/sysman/config/emd.properties
AgentListenOnAllNICs=false
$<AGENT_HOME>/bin/emctl stop agent
$<AGENT_HOME>/bin/emctl start agent