Home > Oracle Direct NFS

Beiträge in der Kategorie "Oracle Direct NFS"

dNFS mit mehreren Pfaden

Oracle dNFS mit mehreren Pfaden Oracle dNFS unterstützt das transparente verteilen der IO Last auf bis zu 4 unabhängige Pfade. Fällt einer dieser Pfade aus, nutzt Oracle automatisch die verbleibenden Wege. Ein anderer Weg mehrere Netzwerkkarten zu kombinieren wäre Bonding/Tru

Weiterlesen ...

dNFS richtig konfigurieren

Oracle dNFS richtig konfigurieren Oracle hat dNFS mit der Version 11gR1 eingeführt und über die verschiedenen Releases laufend verbessert und/aber auch die Konfiguration verändert. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie man mit dNFS richtig umgeht - vom Konfigurieren am OS bis

Weiterlesen ...

DB 12c - dNFS NFSv4 support

Oracle 12c Datenbank - dNFS Support für NFSv4 In Oracle 11g ist dNFS nur mit NFSv3 unterstützt - diese Limitation wird mit Oracle 12c teilweise gelöst. Oracle unterstützt - ausschliesslich für dNFS - die NFS Versionen NFSv4 und NFSv4.1, allerdings ist das Parallel NFS

Weiterlesen ...

dNFS RMAN Performance

Oracle RMAN dNFS Performance Oracle 11g Direct NFS / RMAN Performance Nachdem der Artikel Oracle Direct NFS Performance gezeigt hat, dass dNFS bei entsprechenden Voraussetzungen nur durch die Bandbreite limitiert wird und deutlich mehr Durchsatz und Performance bietet wie normales NFS, habe

Weiterlesen ...

Oracle 11gr1 dNFS Ping Timeout

Oracle 11gR1 Direct NFS Ping Timeout Die hervorragende Performance von Oracle Direct NFS veranlasst uns unserem Kunden zu empfehlen dieses Feature einzuführen - leider gibt es wie bei jedem komplexen Stück Software einige Kinderkrankheiten. Im ALERT.LOG der Datenbank findet man im

Weiterlesen ...

Direct NFS Performance

Oracle Direct NFS Performance Oracle hat mit Oracle 11g Direct NFS eingeführt, die Frage ist jedoch: Wieviel bringt dies an Performance? Um diese Frage zu klären, habe ich die Gelegenheit genutzt auf einem neuen installierten System Performance Tests mittels Oracle Resource Mana

Weiterlesen ...

1 - 6