Home > Produktupdate Webinar > Oracle und Virtualisierung, Sommer 2020

Oracle und Virtualisierung, Sommer 2020

Dieses Webinar finden Sie auch auf unserem Youtube Webinar Channel.

DB Masters Produktupdate Webinar Oracle und Virtualisierung, Sommer 2020

In diesem Produktupdate Webinar gehen wir auf die Neuheiten rund um Oracle VM 3.4.6.x für x86_64, Oracle LVM 4.3.6 sowie auf den Support von Oracle Produkten unter VMware ein.

Oracle VM 3.4.6.2 Update

Dieses Update bringt die Unterstützung für Oracle Linux 8.x, RedHat 8.x, Cent OS 8.x sowie den Microsoft Server 2019 mit. Gleichzeitig werden alle Komponenten auf den CPU Okt 2019 aktualisiert und zwei Bugs behoben. Alle weiteren Versionen wie OVM 3.4.6.3 haben keine neuen Funktionalitäten mehr gebracht.

Oracle hat ursprünglich das Produkt - mit einigen Ausnahmen, siehe Webinar - mit März 2021 abgekündigt, aber auf Grund von vielen Kunden am 5. Mai 2020 einen kostenpflichtigen Extended Support bis maximal März 2024 angekündigt. Weitere Details finden Sie im Webinar (Link unten auf der Seite).

Oracle LVM 4.3.6

Dieses neue auf KVM und oVirt basierende ist Teil von Oracle Linux und für Support ist ein Oracle Linunx Premier Supportvertrag nötig.

In dieser Version kommen neben der Unterstützung für Oracle Linux 8.x, RedHat 8.x, Cent OS 8.x, SLES12/15 sowie den Microsoft Server 2019 auch die Spacewalk und Gluster Storage integration hinzu. Zusätzlich wird das virt-v2v Tool jetzt offiziell supported.

Die Neuheiten sind insbesondere: Snapshot für Backup & Restore, Gluster Storage Support, Oracle Datnebank 12cR1, Oracle 18c und 19c Support sowie die Möglichkeit des CPU Pinnings.

Support von Oracle Produkten unter VMware

Lange Zeit wurde die Frage: "Unterstützt Oracle eigentlich Virtualisierung mit VMware?“ von Oracle mit "Teilweise. Bekannte Probleme (BUGs) kann man selbstverständlich auch auf VMware supported bekommen. Hat man allerdings ein neues Problem, muss man es auf physischen Servern reproduzieren können." beantwortet.

Das wurde jetzt seitens Oracle im MOS Dokument 249212.1 wie folgt geändert: "Oracle customers with an active support contract and running supported versions of Oracle products will receive assistance from Oracle when running those products on VMware virtualized environments. If Oracle identifies the underlying issue is not caused by Oracle’s products or is being run in a computing environment not supported by Oracle, Oracle will refer customers to VMware for further assistance and Oracle will provide assistance to VMware as applicable in resolving the issue. This support policy does not affect Oracle or VMware licensing policies."

Kurzfassung: Oracle wird jetzt auf VMware vollständig und ohne Einschränkungen unterstützt. Bezüglich der Lizensierungsthematik unter VMware gibt es keine Änderung!

 

Interesse an diesem Webinar geweckt?

Dann schauen Sie es sich doch direkt auf unserem Youtube Channel an: DB Masters Produkt Update Webinar Oracle und Virtualisierung, Sommer 2020.

 

Vergessen Sie nicht unseren Youtube Channel zu abonnieren, damit Sie keines unserer Videos verpassen!