Home > Oracle Database Lizensierungsänderungen > Oracle 19.7 - SE2 High Availability

Oracle 19.7 - SE2 High Availability

Am 2. März 2020 kündigt Oracle an, dass man der Oracle SE2, nachdem man beginnend mit Oracle 19c den RAC Support gestrichen hat, offiziell das Single Instanz Failover spendiert.

Was bedeutet das?

Es ist jetzt mit offiziellen Oracle Funktionalitäten möglich eine Oracle 19.7 Standard Edition 2 Datenbank in einer Oracle 19.7 Grid Infrastruktur mit Hilfe der Oracle Grid Infrastructure Standalone Agents for Oracle Clusterware zu betreiben. Das gilt aber nur für die Betriebssysteme Linux, Solaris, Windows und AIX.

Wo ist der Unterschied zu älteren Versionen?

Es ist schon seit vielen Oracle Releases - zumindest seit Oracle 11g - problemlos möglich Single Instance Datenbanken mit Hilfe von selbst geschriebenen Failover Scripts im Oracle Cluster zu betreiben (das ist auch Lizenztechnisch ok). Das neue ist, dass man ab 19.7 auf die von Oracle dafür vorgesehenen Standalone Agent Scripts zurückgreifen kann.

Hier der Link zum Ankündigung seitens Oracle.