Home > technisches Webibar > Backup von großen Datenbanken

Backup von großen Datenbanken

Dieses Webinar finden Sie auch auf unserem Youtube Webinar Channel.

DB Masters Webinar Backup von großen Datenbanken

In diesem Webinar gehen wir auf die verschiedenen Möglichkeiten und Techniken zum Sichern von großen Datenbanken ein.

Was ist eine große Datenbank?

Das ist eine Frage, deren Antwort sich mit der Zeit immer wieder ändert. Anfang der 1990er waren es Datenbanken im GB Bereich. 30 Jahre später haben wir Kunden mit mehreren 10TB großen Datenbanken. Dieses Webinar behandelt Datenbanken mit zumindest einigen 100GB bis viele TB.

Was haben SLA, Backup Zeiten, Time To Recovery & Co damit zu tun?

Speziell beim Thema Backup sind diese Punkte essentiell. Zum Beispiel:

  • SLA - wie lange darf ein ungeplanter Ausfall maximal sein? Am besten überhaupt nicht, aber wenn man 99,99% Verfügbarkeit verlangt, bedeutet dies einen maximalen Ausfall von 52 Minuten und 36 Sekunden pro Jahr
  • Backup Zeiten - was machen, wenn das tägliche Backup schon länger wie 24 Stunden läuft?!
  • Time to Repair/Recover - wie soll ein Time to Repair in einer Stunden möglich sein, wenn das Backup über 24 Stunden dauert?

Was ist ein Backup überhaupt?

Ein Backup ist das Sichern von Daten auf ein anderes System oder Medium. Beispielsweise: Sichern auf Band oder eine andere Storage, Replizieren der Datenbank in eine andere Location.

Definitiv ungeeignet sind Techniken wie Export der Daten, Spiegel von Daten in einer Storage, Datenbank Snapshots innerhalb einer Storage oder ähnliches. Sobald man die Daten aber in zwei Storages hat, sind techniken wie Spiegeln und Snapshot sehr wohl eine Möglichkeit.

Unterschied der Oracle Datenbank Editionen beim Backup

Gerade im Backup Bereich gibt es zwischen den Editionen einige wichtige Unterschiede, so darf man bei der Standard Edition nicht mehrere RMAN Channels oder ein Block Change Tracking File nutzen. Auch Recovery Techniken wie Blockrecover und Table Recover sind mit der Standard Edition nicht möglich.

Backup für große Datenbanken

Die Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden werden im Webinar behandelt.

  • Backup auf Disk idealerweise auf einer anderen Storage aber zumindest mit anschließender Kopie auf ein anderes Medium.
  • Incremental Backup hier gehen wir auch auch die Vorteile des Block Change Tracking sowie der Oracle ZDLRA ein.
  • Storage Unterstütztung egal ob man Mirror/Split Mirror oder auf Snapshot Technologie setzt, wichtig ist, dass diese einer zweiten Storage landen.
  • Data Guard wird von vielen nur als Desaster Lösung gesehen, kann aber ebenfalls ein Bausteil eine Backup Lösung sein.
  • Read Only Tablespace kann ebenfalls Teil einer Backup Lösung sein.
  • Partial Backup ermöglicht die Limitierung der Backupzeit, bedeutet aber auch, dass ein Datenbank Backup mehrere Tage dauern kann.

Backup & Recovery Konzept und Implementierung

Egal für welchen Weg Sie sich entschieden. Wir unterstützen Sie mit der Anforderungsanalyse und der Entwicklung des Backup Konzepts, dass zu Ihren Bedürfnissen und Ihrer Infrastuktur passt und sorgen für eine entsprechende Umsetzung.

 

Interesse an diesem Webinar geweckt?

Dann schauen Sie es sich doch direkt auf unserem Youtube Channel an: DB Masters Webinar Backup von großen Datenbanken.

 

Vergessen Sie nicht unseren Youtube Channel zu abonnieren, damit Sie keines unserer Videos verpassen!