Home > Grundlagen Webinar > Oracle Datenbank Optionen: Welche gibt es?

Oracle Datenbank Optionen: Welche gibt es?

Dieses Webinar finden Sie auch auf unserem Youtube Webinar Channel.

DB Masters Grundlagen Webinar Oracle Datenbank Optionen: Welche gibt es? Funktionalität und Lizenzierung

Oracle bietet viele Datenbank Optionen. Oft genug ist nicht klar, wozu diese überhaupt dienen, in welchen Datenbank Editionen man sie nutzen darf und wie die Lizenzierung genau aussieht. Dieses Webinar beantwortet diese Fragen.

Disclamer

Alle Informationen bezüglich Lizenzierung spiegeln den aktuellen Stand zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Videos (Oktober 2020) dar und sind nach bestem Wissen erhoben. Da die Oracle Lizenzierung nicht immer ganz verständlich und klar definiert ist, kann es möglicherweise zu Interpretationsunterschieden kommen.

Welche Optionen gibt es?

In diesem Webinar gehen wir auf alle aktuellen Optionen - und einige andere, verwandte Produkte - ein:

  • Multitenant
  • Real Application Clusters
  • Real Application Clusters One Node
  • Active Data Guard
  • Partitioning
  • Real Application Testing
  • Advanced Compression
  • Advanced Security
  • Label Security
  • Database Vault
  • Java VM
  • XML Datenbank
  • Machine Learning (aka Advanced Analytics und OLAP)
  • Oracle Text
  • Multimedia
  • Spatial und Graph
  • Database In-Memory
  • Secure Backup
  • Management Packs
    • Diagnostic Pack
    • Tuning Pack
    • Lifecycle Management Pack
    • Data Masking and Subsetting
    • Cloud Management Pack

Früher war es einfacher!

Enterprise Edition Datenbanken können Optionen und Management Packs nutzen und praktisch alle Optionen und Packs sind kostenpflichtig.

Standard Edition Datenbanken hatten keine Optionen oder Management Packs. Die einzige Ausnahme war, dass man Standard Edition Datenbanken – mit Einschränkungen und Auflagen – im RAC betreiben durfte.

Oracle hat angefangen dies zu ändern – Details bei Beschreibuingen der einzelnen Optionen. Sowie in unserem Webinar zum Thema Oracle Datenbank Lizenzierungsupdate (Sommer 2020).

Multitenant Option

Ist eine neue Datenbank Architektur und wurde mit Oracle 12c eingeführt und ist beginnen mit Oracle 20c die einzige mögliche Architektur.

Es gibt eine CDB - Container Database -, die zum Management der Pluggable Datenbanken genutzt wird, in denen sich die Applikationsdaten befinden.

Der Zweck ist die Reduktion des Administrationsaufwandes, speziell wenn man viele kleine Datenbanken hat. Gleichzeitig werden Overheads (Prozesse und Memory) im Operating System reduziert.

Lizenzierung

  • Oracle 12c bis 18c: eine PDB ist für alle Editionen (SE2, EE) kostenlos
  • Oracle 12c bis 18c: ab der 2. PDB eine kostenpflichtige EE Option
  • Ab Oracle 19c: sind 3 PDBs für alle Editionen (SE2, EE) kostenlos
  • Ab Oracle 19c: somit ab der 4. PDB eine kostenpflichtige EE Option

Real Application Cluster Option

Bietet die Möglichkeit auf mehreren Servern jeweils eine Instanz für eine bestimmte Datenbank zu betreiben. Weitere Informationen zu Oracle RAC und RAC oneNode finden Sie auch in unseren Webinar Oracle HW: RAC, RAC oneNode und Single Instance Failover. Ein RAC bietet folgende Funktionalitäten:

  • Ausfallsicherheit (ein Server kann ausfallen)
  • Skalierbarkeit (mehr Clients können gleichzeitig arbeiten)
  • Desaster Toleranz (zwei RZ in mehreren km Entfernung)

Vorsicht: Nicht jede Applikation ist RAC tauglich. Das bedeutet, dass diese im RAC nicht - oder nur schlecht - skaliert, weil der applikationsbedingte Overhead zu groß ist.

Lizenzierung

  • Oracle SE2 bis Oracle 18c - mit Einschränkungen – enthalten
  • Ab Oracle 19c nur noch als EE Option möglich
  • Kostenpflichtige EE Option

Real Application Clusters One Node Option

Im Gegensatz zum RAC ist bei RAC oneNode im Normalbetrieb nur eine Instanz aktiv. Das ist vor allem für Applikationen interessant, die eben nicht RAC tauglich sind, und bietet folgende Vorteile:

  • Ausfallsicherheit (ein Server kann ausfallen)
  • Desaster Toleranz (zwei RZ in mehreren km Entfernung)

Lizensierung

Es handelt sich immer um einen kostenpflichtige EE Option.

Active Data Guard Option

Hier handelt es sich um eine physical Standby Datenbank, die Read Only zur Verfügung steht. Mehr Informationen zu Data Guard finden Sie in unserem Webinar zum Thema WAS IST ORACLE DATA GUARD?. Active Data Guard bietet die folgenden Vorteile:

  • Offloading von Reporting & Queries sowie Backup
  • Desaster Toleranz auch über weite Entfernungen (Länder/Kontinente)

Lizenzierung

Es handelt sich immer um einen kostenpflichtige EE Option.

Partitioning Option

Unter Table Partitioning versteht man die logische Teilung großer Tabellen. Damit erreicht man:

  • Gruppieren von Daten, die gemeinsam ausgewertet werden. Beispielsweise: Umsatzdaten, jährlich partitioniert.
  • Partitionierung ist Transparent für die Applikation und kann somit auch nachträglich eingebaut werden.

Lizenierung

  • Kostenpflichtige EE Option
  • Es gibt aber auch in der SE2 einige partitionierte Objekte – beispielsweise bei UNIFIED AUDIT, diese erfordern keine Lizenzierung.

Real Application Testing Option

Ist ein Toolsuite um Auswirkungen von Applikations- oder Datenbankänderungen zu analysieren und zu testen und besteht aus folgenden Tools:

  • SQL Performance Analyzer
  • Database Replay
  • Consolidation Workbench

Lizenzierung

Es handelt sich immer um einen kostenpflichtige EE Option.

Advanced Compression Option (ACO)

Hier handelt es sich einerseits um Komprimierung als auch Deduplizierung von Daten in der Datenbank und umfasst folgende Funktionalitäten:

  • Platzreduktion auf Datenträger aber auch im Hauptspeicher
  • Deduplizierung: Tabelle, Index, Securefiles, In-Memory Column Store sowie Storage Compression (HCC)
  • Komprimierung: Netzwerk, Securefile, Data Guard Redo Transport Compression, Data Pump, Backup, Exadata Flash Cache Compression

Securefiles kommen deswegen doppelt vor, weil man beides nutzen kann. Bei Deduplizierung werden idente Inhalte nur einmal gespeichert, wobei auch alle Inhalte komprimiert abgelegt werden können.

Lizenzierung (sehr komplext)

  • Großteils kostenpflichtige EE Option
  • wichtigste Ausnahmen:
  • ROW STORE COMPRESS BASIC und Index Compression sind in der EE kostenlos enthalten
  • BASIC Komprimierung bei RMAN Backup ist für alle Editionen kostenlos
  • HCC – Hybrid Columnar Compression setzt Oracle Storage voraus (Exadata, Pillar, ZFS)
  • In-Memory Kompression siehe In-Memory Option

Advanced Security Option (ASO)

Diese Option bietet die Möglichkeit Daten zu Verschlüsseln bzw. mit Checksummen zu versehen als auch "on the fly" zu anonymisieren. Features:

  • Daten verschlüsseln und mit Checksummen gegen Manipulation absichern sowie Key Management (Wallet)
  • TDE – Transparent Data Encryption, Netzwerk (Oracle), Netzwerk (SSL), Wallet, Column Encryption, DBMS_CRYPTO, Data Pump Encryption, Securefile Encryption
  • Data Redaction um Daten bei der Bildschirmausgabe (teilweise) zu Anonymisieren. Beispielsweise im Call Center nicht nur die letzten Stellen der Kreditkartennummer korrekt anzuzeigen.

Lizenzierung

  • Wallets und DBMS_CRYPTO Package in allen Editionen gratis
  • Netzwerk Verschlüsselung ab 11.2.0.3 für alle Editionen gratis
  • TDE, Column Encryption, Secure File Encryption, Data Pump Encryption und Data Redaction gehören zur kostenpflichtigen EE Option

Label Security Option (OLS)

Dient zur Sicherheitsklassifikation einzelner Datensätze in einer Tabelle.

  • Beispielsweise: Public, Confidential, Sensitive, Top Secret
  • Welche Daten jemand sehen darf, hängt von verschiedenen Faktoren ab
    User, Applikations-Gruppen bzw. Abteilungs Security Status
    Beispiel: Top Secret: VIP: Executive, CEO, King

Lizenzierung

Es handelt sich immer um einen kostenpflichtige EE Option.

Database Vault Option (DV)

Ermöglicht die Zugriffsbeschränkung auf Daten direkt in der Datenbank. Damit hat auch ein DBA keine Möglichkeit Daten zu sehen, die er/sie nicht sehen darf.

  • Beispiel: Ein DBA soll/darf Personen und Finanzdaten nicht sehen
  • Datenbank Objekte (z.B.: Tabellen) werden über REALMs eingeschränkt

Lizenzierung

  • Kostenpflichtige EE Option
  • Ausnahmen
    • Seit Oracle 12c teilweise durch SYSDG, SYSBACKUP, SYSKM, etc. Rollen in allen Editions umgesetzt
    • Ab Oracle 18c ist Privilege Capture schon in der EE enthalten

JavaVM

Bietet die Möglichkeit innerhalb der Datenbank Session auch Java Programme auszuführen.

Lizenzierung

In allen Edition enthalten

XML (und XDK) Option

Wird in der Datenbank nochmals in zwei Teile geteilt: XML und XDK, das hat aber keine relevanten Auswirkungen. Mit dieser Option kann man in der Datenbank XML nutzen, speichern, abfragen und manipulieren.

Diese Option ist auch notwendig um aus der Datenbank heraus Verbindungen aufzubauen (Network ACLs für UTL_SMTP, UTL_TCP,...).

Lizenzierung

In allen Edition enthalten

Machine Learning (aka Advanced Analytics & Data Mining)

Verschiedene Funktionalitäten wie Analytisches SQL sowie Data Mining wurden gemeinsam mit offenen Sprachen wie R, Python zu Machine Learning zusammengefasst.

Lizenzierung

  • Vor dem 5. Dezember 2019 - kostenpflichtige EE Optionen
  • Seit dem 5. Dezember 2019 gilt:
    • Ab Oracle EE Datenbank 11.2 ist die Nutzung kostenlos
    • Ab Oracle SE2 12.1.0.2 ist die Nutzung kostenlos

Oracle Text Option (aka Context Option)

Ermöglicht Text Indizes auf Tabellen Spalten und damit eine Text Suche in den Daten (Googeln in den Daten). Der Zugriff auf die Text Suche erfolgt mittels SQL.

Lizenzierung

In allen Edition enthalten

Multimedia Option (aka Oracle interMedia Option)

Wird zum Speichern, Auslesen und Verarbeiten von MultiMedia Inhalten und Metadaten benötigt:

  • Laden von Multimedia (Audio, Video, Bilder) Daten und Dokumenten in LOBs
  • Auswerten und Manipulation von Metadaten

Lizenzierung

In allen Edition enthalten

Spatial und Graph

Dient zum Speichern und Verarbeiten von GEO Daten und ermöglich eine Analyse und Navigation durch diese. Mit Graph erfolgt eine entsprechende grafische Aufbereitung.

Lizenzierung

  • Vor dem 5. Dezember 2019 - kostenpflichtige EE Optionen
  • Seit dem 5. Dezember 2019 gilt:
    • Ab Oracle EE Datenbank 11.2 ist die Nutzung kostenlos
    • Ab Oracle SE2 12.1.0.2 ist die Nutzung kostenlos

Database In-Memory

Erweitert den normalen ROW-Store Cache der Datenbank Instanz um einen In-Memory Column Store. Dies bietet:

  • Anwendung: Analytische Abfragen für Reporting und in Data Warehouses
  • Daten von Tabellen werden „on the fly“ im Memory der Instanz in Column Format abgelegt und dabei gleich komprimiert (Deduplizierung).

Lizenzierung

  • Ab Oracle 12c eine kostenpflichtige EE Option
  • Ab Oracle 19.8/20c gibt es eine auf 16GB Memory und funktional reduzierte kostenlose „Base Level“ Variante für EE Datenbanken

Secure Backup

Ist genau genommen keine Option, sondern nur sehr eng verwandt. Es handelt sich um eine Backup Software für Oracle Datenbanken und Filesysteme und Integration in Oracle Enterprise Manager.

Lizenzierung

  • Oracle Secure Backup Express (sehr abgespeckt) und in der Oracle Enterprise Edition enthalten.
  • Oracle Secure Backup ist eine kostenpflichtige Enterprise Edition Erweiterung und bietet Netzwerk Backups, mehrere Bandlaufwerke oder Tape Server, Backup Verschlüsselung, Vaulting und Band Deduplizierung

Management Packs

Werden von Oracle als Administrationsunterstützungstools geführt und verhalten sich in der Regel ident wie Optionen.

  • Diagnostic: Sammeln von Laufzeit Informationen
  • Tuning: Tuning von Statements und Strukturen
  • Data Masking and Subsetting: Anonymisieren von Daten für Testsysteme
  • Lifecycle Management: Deployment &Patching für Oracle SW und Custom Applikationen
  • Cloud Management Pack: Administration für Cloud Produkte

Lizenzierung

  • Kostenpflichtige Packs nur für Oracle EE möglich
  • Ausnahme: Cloud Management teilweise durch Cloud Produkt abgedeckt (OVM, OLVM,...)

 

Interesse an diesem Webinar geweckt?

Dann schauen Sie es sich doch direkt auf unserem Youtube Channel an: DB Masters Grundlagen Webinar Oracle Datenbank Optionen: Welche gibt es? Funktionalität und Lizenzierung.

 

Vergessen Sie nicht unseren Youtube Channel zu abonnieren, damit Sie keines unserer Videos verpassen!